Sport

Teamkollege: «Selber schuld!»

ZSC-Geering löst Wette ein und springt mit Meisterkübel in die Limmat (zumindest fast)

23.04.14, 16:35 24.04.14, 17:08

Vor den Playoffs verkündete ZSC-Verteidiger Patrick Geering: «Wenn wir Meister werden, springe ich mit dem Pokal in die Limmat!» Heute Nachmittag löste der 24-Jährige sein Versprechen ein. Um den Pokal zu schonen, wurde dieser in einem Gummiboot zu Wasser gelassen. Geering selber sprang vom Drahtschmidlisteig ins 11 Grad kalte Nass. «Es war kalt, aber erfrischend», sagte der Verteidiger anschliessend im ZSC-TV. «Selber schuld», meinte Teamkollege Reto Schäppi. Er sei froh, die Wette nicht abgeschlossen zu haben, sondern in der Sonne sitzen und zuschauen könne. (ram) Video: Youtube/zsclionstv

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer U20-Coach Wohlwend ist brutal ehrlich – und wird dafür abgefeiert

Die Schweizer U20-Eishockeynati verliert ihr letztes Gruppenspiel an der Weltmeisterschaft gegen Tschechien mit 3:6. Dank dem Sieg im ersten Einsatz gegen Weissrussland ist die Viertelfinal-Qualifikation dennoch geschafft. Dort trifft die Mannschaft von Headcoach Christian Wohlwend am 2. Januar (22 Uhr Schweizer Zeit) auf Kanada – einen der Turnierfavoriten. 

Im letzten Testspiel vor der WM setzte es gegen diesen Gegner eine 1:8-Niederlage ab. Entsprechend schätzt Wohlwend die Chancen …

Artikel lesen