Sport

Typisch «El Nino»: Niederreiter tut, was er am besten kann und trifft per Ablenker

28.09.15, 14:02 28.09.15, 14:23

Nino Niederreiter spielt sich eineinhalb Wochen vor dem NHL-Saisonstart immer besser in Form. Nachdem der Bündner beim 5:2-Sieg im dritten Vorbereitungsspiel gegen die Columbus Blue Jackets den ersten Assist einfuhr, hat er zwei Tage später beim 8:1-Kantersieg gegen die Winnipeg Jets nun zum ersten Mal getroffen.

In der 4. Minute lenkt Niederreiter, der 17:38 Minuten Eiszeit erhält und fünfmal aufs Tor schiesst, die Scheibe im Slot in unnachahmlicher Manier zum 1:0 ab. Nach der Partie wird der 23-Jährige, der ausserdem zwei Treffer vorbereitet, zum «Second Star of the Game» gewählt. (pre)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Fall Samuel Walser – oder warum der HC Davos nicht mehr so schnell Meister wird

Nun auch noch Samuel Walser. Kein Titan der Liga hat in den letzten Jahren so viele Spieler ersatzlos verloren wie der HC Davos. Arno Del Curto steht wieder dort, wo er vor 20 Jahren angefangen hat. Aber vielleicht kommt wenigstens Luca Hischier.

Im Frühjahr 2015 hat Arno del Curto mit dem HC Davos seinen 6. und vorerst letzten Titel geholt. Eine ganze Reihe dieser meisterlichen Helden ist nicht mehr dabei: Reto und Jan von Arx (Rücktritt), Gregory Hofmann (Lugano), Beat Forster (Biel), Leonardo Genoni (Bern) und Samuel Guerra (ZSC Lions). Und im nächsten Frühjahr wird auch Samuel Walser (zu Fribourg) gehen. Arno Del Curto hat darauf verzichtet, auf dem Transfermarkt gleichwertigen Ersatz einzukaufen.

Arno Del Curto hat aus Samuel Walser …

Artikel lesen