Sport

Der Altmeister mit seinem Lieblingstrick

Thierry Henry hört nicht auf, schöne Tore zu schiessen

07.09.14, 12:26

Video: YouTube/Major League Soccer

Mit 37 Jahren hat Thierry Henry offensichtlich nichts von seiner Klasse eingebüsst. Der ehemalige Stürmer von Arsenal spielt seit vier Jahren in der MLS bei den New York Red Bulls.

Auch dort macht der Franzose die gleichen Tricks und Bewegungen wie früher. Und sie funktionieren noch immer: Henry positioniert sich im Spiel gegen Kansas City auf der linken Seite, der Ball kommt zu ihm.

Mit einem Ausfallschritt verschafft er sich genügend Raum und Zeit, um den Schlenzer anzusetzen, der zielsicher seinen Weg ins rechte Torwartecke findet. Wer Henry's Karriere verfolgt hat, wird von diesem Treffer nicht überrascht sein. (syl)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen