Sport

Bei Hirscher war's die Drohne, Landsmann Leitinger kreuzte eine Flasche den Weg

19.03.16, 10:32

Grosses Pech für Roland Leitinger im 1. Lauf des Weltcup-Riesenslaloms in St.Moritz. Der Österreicher wird durch eine grosse Getränkeflasche irritiert, die ihm während der Fahrt den Weg kreuzt. «Ich habe die Flasche schon drei Tore vorher gesehen und liess mich etwas davon ablenken», schildert Leitinger im ORF-Interview. «Das ist mir bei keinem Kinder- oder Schülerrennen passiert, aber jetzt hier. Das ist Wahnsinn. Aber so ist der Sport

Der Zwischenfall erinnert an jenen von Marcel Hirscher kurz vor Weihnachten. Beim Slalom in Madonna di Campiglio krachte eine Drohne auf die Piste, die den Gesamtweltcup-Sieger nur um ein Haar verfehlte. (ram)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Feuz fährt in Beaver Creek aufs Podest – nur Svindal ist schneller

Beat Feuz kann in Beaver Creek nicht nachdoppeln. Nach seinem Sieg zum Auftakt in Lake Louise wird er in der zweiten Abfahrt des Winters hinter Aksel Lund Svindal Zweiter.

Beat Feuz muss sich nach dem Sieg in Lake Louise in der zweiten Abfahrt des Olympia-Winters mit Rang 2 begnügen. Der Weltmeister wird um 15 Hundertstel vom Norweger Aksel Svindal geschlagen. Feuz handelte sich auf der «Birds of Prey» im oberen Teil auf einem Flachstück einen grossen Rückstand ein, den er bis ins Ziel nicht mehr wettmachen konnte.

Für Svindal ist es der 33. Sieg im Weltcup, der erste seit seinem schweren Sturz im Januar 2016 in Kitzbühel. In Beaver Creek realisiert der Norweger …

Artikel lesen