Sport

Trotz Niederlage gegen Djokovic

Diese fünf Akrobatikeinlagen von Gael Monfils lassen manchen Zirkus-Artisten alt aussehen

07.08.14, 11:40 07.08.14, 11:51

Wieder einmal den Kürzeren gezogen – aber dafür grosses Spektakel abgeliefert. Auch im zehnten Anlauf gegen Novak Djokovi gelingt Gael Monfils beim ATP-Masters-1000-Turnier in Toronto kein Sieg. Dieses Mal ist es besonders knapp. Im dritten Satz führt der Franzose mit Break und ist nur noch zwei Punkte vom Triumph entfernt. Am Ende behält Djokovic dennoch mit 6:2, 6:7 und 7:6 die Oberhand. Zumindest in Punkto Einsatz muss sich Monfils aber keine Vorwürfe gefallen lassen: Mit Tweener, Hechtsprüngen am laufenden Band, einem Kopfball und einem Schlag im Liegen zieht er alle Register und bietet dem Publikum Unterhaltung pur. (dux) video: youtube/ATPWorldtour

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Gordie Howe Hattrick»! Tarasenko brilliert gegen Edmonton mit dem Stock und den Fäusten

Was war das für ein Spiel! Mit 8:3 fegten die St.Louis Blues in der Nacht auf heute die Edmonton Oilers aus dem heimischen Scottrade Center. Beim Kantersieg besonders heiss lief St.Louis' Top-Linie mit Jaden Schwartz, Brayden Schenn und Vladimir Tarasenko, die es kumuliert auf zwölf (!) Skorerpunkte (5 Tore, 7 Assists) brachte. 

Tarasenko gelang sogar ein «Gordie Howe Hattrick» – mindestens ein Tor, ein Assist und eine Schlägerei in einem Spiel. Neben seinem Doppelpack und seinen …

Artikel lesen