Sport

Zu geil! Hattrick-Schütze beklatscht sich auf der Tribüne selbst – und fliegt dafür vom Platz

31.08.16, 13:52 31.08.16, 14:15

Nein, als Torjäger war Medi Dresevic vom schwedischen Drittliga-Klub Norrby IF vor dem Duell gegen den Tabellenletzten Tvaakers nicht bekannt. Erst einen Treffer soll er davor in seiner Karriere erzielt haben. Doch dann gelingt dem Verteidiger beim 6:1-Kantersieg gegen das Schlusslicht gleich ein Hattrick.

Kein Wunder, ist Dresevic nach seinem dritten Tor nicht mehr zu halten. Er stürmt auf die Tribüne und weil dort nur wenige Zuschauer sitzen, beklatscht er seine Treffer halt selbst. Dumm nur, dass der Schiedsrichter nur wenig Verständnis zeigt. Für seinen Tribünen-Jubel sieht Dresevic Gelb. Weil es bereits die zweite Karte in diesem Spiel ist, muss er vorzeitig unter die Dusche. Er hat es sicherlich verkraften können. (pre)

Die heissesten Fussball-Derbys und -klassiker der Welt

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jarl Ragnar 31.08.2016 17:45
    Highlight Lks Lodz vs Widzew Lodz
    Cracovia vs Wisla
    0 5 Melden
    • Hölzig 31.08.2016 20:54
      Highlight Klshu molgrws?😳
      1 2 Melden

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen