Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wo ist der Puck? Ich hab' ihn, aber ich sag's euch nicht

22.11.15, 13:45 22.11.15, 16:04


Reto Berra wird beim 3:7 seiner Colorado Avalanche gegen die Washington Capitals nach vier Gegentoren und einer Fangquote von 63 Prozent nach dem ersten Drittel ausgewechselt. Von der Bank sieht der Ex-Bieler dann den kuriosesten der sieben Gegentreffer. Capitals-Verteidiger Dmitry Orlov bricht am rechten Flügel durch, verlädt mit einem herrlichen Trickchen zwei Gegenspieler und zieht aufs Tor. 

Sein Abschluss wird von Berra-Ersatz Calvin Pickard zwar geblockt, doch nach der Parade verlieren alle den Puck aus dem Blickfeld. Alle? Nein? Orlov findet die Scheibe auf seinem Stock wieder, umkurvt das Tor und schiebt danach locker ein. Zu spät bemerkt die Avalanche-Defensive, wo der Puck ist. (pre)

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen