Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Nach allen Regeln der Kunst verprügelt

Als Josi-Teamkollege Shea Weber einen Stock in die Fresse kriegt, kennt er kein Pardon

13.01.15, 10:27

Roman Josis Team- und Linienkollege Shea Weber gehört zu den besten Verteidigern der NHL. Im Gegensatz zum Berner, der meist fürs Filigrane zuständig ist, langt der Predators-Captain auch gerne mal hin. So auch im Spiel gegen Nino Niederreiters Minnesota Wild. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung stellt Weber Wild-Stürmer Sam Cooke. Beide setzen zum Cross-Check an, dabei trifft Cooke Josis Mentor mit voller Wucht mitten im Gesicht. Das lässt sich der kanadische Olympiasieger natürlich nicht bieten. Als der erste Schmerz weggesteckt ist, vermöbelt Weber Cooke nach allen Regeln der Kunst. (pre) video: youtube/captain canada

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen