Sport

Chinesen können viel gut kopieren, aber Maradonas «Hand Gottes»? Dass ich nicht lache 

04.03.15, 11:48 04.03.15, 11:59

In der asiatischen Champions League trafen am Dienstag Shandong Luneng und der südkoreanische Klub Jeonbuk FC aufeinander. Als die Gäste in der 76. Minute auf 3:1 stellten, versuchte Shandongs Xu Yang alles, um sein Team nochmals heranzubringen. Seine «Hand Gottes» ging gleich dreifach in die Hosen: Er traf das Tor nicht, er wurde erwischt und weil es bereits seine zweite Gelbe Karte war, flog er vom Platz. Die Chinesen verloren am Ende 1:4 und wir haben gelernt: Vieles lässt sich kopieren. Aber die Hand Gottes nicht. (fox)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hier sagt ein Hockeyspieler mal, was er WIRKLICH denkt – und wir lieben es

In der dritten deutschen Eishockey-Liga haben es die Blue Devils Weiden knapp in die Meisterrunde geschafft. Doch gegen die Selber Wölfe gab es vor heimischem Publikum gerade eine 5:10-Klatsche. Weiden-Spieler Marcel Waldowsky steht nach der Niederlage vor die Kamera und redet Tacheles. Klappe auf für die schönsten Zitate: 

(zap)

Artikel lesen