Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und dann fällt auch noch die verflixte Weisse: O'Sullivan bei der Snooker-WM bereits out

26.04.16, 10:24 26.04.16, 12:33


Der fatale O'Sullivan-Fehler.
streamable

Der fünffache Weltmeister Ronnie O'Sullivan ist bei der Snooker-WM im altehrwürdigen Crucible Theatre in Sheffield bereits im Achtelfinal ausgeschieden. «The Rocket» muss sich nach toller Aufholjagd – von 9:12 auf 12:12 – Barry Hawkins mit 12:13 geschlagen geben. Im alles entscheidenden 25. Frame wird dem 40-jährigen Superstar ein Foul im dümmsten Moment zum Verhängnis.

Nach einem Safety-Duell und einem 56er-Break von Hawkins darf O'Sullivan endlich an den Tisch. Alles läuft trotz des schwierigen Bilds wie geschmiert, da passiert ihm der entscheidende Fehler: Nach 14 Punkten gibt er dem Spielball etwas zu wenig Drall mit und prompt fällt er in die Tasche. Hawking darf die weisse Kugel danach setzen und spielt das Frame mühelos nach Hause.

O'Sullivan nimmt das frühe Aus nicht allzu schwer: «Wenn sich ein Frame so entwickelt, ist es immer eine Art Münzwurf. Und wenn es eine Schwäche in meinem Spiel gab, dann war es die taktische Seite», gibt er sich selbstkritisch. (pre)

» Das Viertelfinal-Tableau

Der letzte Frame in voller Länge:

YouTube/Snooker Planet ᴴᴰ

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Mehr Dramatik in der Schlussphase geht nicht! Zwischen DC United und Orlando City steht es kurz vor Schluss 2:2. Weil DC, Wayne Rooneys Team, aber auf dem letzten Platz der Tabelle liegt und dringend Punkte braucht, geht beim letzten Eckball der Partie Torhüter David Ousted mit in den Angriff. 

Doch der Corner resultiert in einem Ballverlust. Orlando kommt über Giro zum Konter und Uniteds Tor steht leer. Doch einer gibt nicht auf: Wayne Rooney, Captain der Washingtoner. Der Engländer …

Artikel lesen