Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Noch keine Spur von Rivalität: Federer trifft Wawrinka in den Katakomben und crasht sein TV-Interview

10.09.15, 14:20 10.09.15, 14:36

video: Facebook

Sie beendeten ihre Viertelfinals beinahe gleichzeitig: 27 Minuten nachdem Stan Wawrinka Kevin Anderson in der Louis-Armstrong-Arena auseinander genommen hatte, verwandelte Roger Federer im Arthur-Ashe-Stadion seinen Matchball gegen Richard Gasquet. Und wie es der Zufall wollte, kam es in den Katakomben prompt zu einer spontanen Begegnung der beiden Halbfinal-Kontrahenten.

Wawrinka war gerade mit einem TV-Interview beschäftigt, als Federer vorbei lief und seinen Kumpel leicht aus dem Konzept brachte. Der «Maestro» winkte wild in die Kamera und zauberte Stan so ein Lächeln auf die Lippen. Mal schauen, ob sich Wawrinka morgen im Halbfinal auch so einfach aus dem Tritt bringen lässt. (pre)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Roger Federer ist wieder die Weltnummer 1 – weil Thiem Nadals Monsterlauf stoppt

Rafael Nadal verliert im Viertelfinal in Madrid gegen Dominic Thiem erstmals nach 21 Siegen wieder eine Partie auf Sand – und macht damit Roger Federer wieder zur Nummer 1.

Die Weltnummer 7 zeigte ein nahezu perfektes Spiel und setzte sich nach knapp zwei Stunden 7:5, 6:3 durch. Letztmals hatte Nadal auf Sand vor fast einem Jahr in Rom verloren – auch da im Viertelfinal gegen Dominic Thiem. Zwischen diesen beiden Niederlagen hatte Nadal auf Sand 50 Sätze in Folge gewonnen und damit einen Uralt-Rekord von John McEnroe (49 gewonnene Sätze in Folge auf Teppich) gebrochen.

Nachdem der Spanier in Madrid im vergangenen Jahr den Titel gewonnen hatte, verliert er nun so …

Artikel lesen