Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Penalty-Beauty

Aus dem Eishockey-Lehrbuch: Heute mit Jason Spezza

14.04.14, 15:09

In seiner ersten Saison als Captain der Ottawa Senators übernimmt Jason Spezza die Verantwortung im Shootout. Der Kanadier lässt Jeff Zatkoff, dem Torhüter der Pittsburgh Pingiuns, absolut keine Abwehrchance. Zuerst bremst Spezza seinen Lauf scharf ab, so dass Zatkoff fast in einer Eiswolke verschwindet. Dann schaufelt er den Puck so schnell von der Vorhand- auf die Backhandseite und wieder zurück, dass der arme Goalie keine Orientierung mehr hat, wo der Puck ist. Spezza weiss es zum Glück noch und schiebt zum Sieg ein. (syl) YouTube/NHL



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen