Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Schauspieler, ihr müsst jetzt stark sein: Der Oscar 2016 für den besten Hauptdarsteller geht an einen peinlichen Fussballer

02.11.15, 16:02 02.11.15, 17:34


Ein Wunder! Ein Wunder! Nach 40 Sekunden unaushaltbarem Schmerz, kann er wieder gehen!
quelle: Streamable

Es gibt also doch noch Wunder. Bilal Basacikoglu von Feyenoord Rotterdam ist ein solches am Sonntag widerfahren. Edouard Duplan steht dem türkischen U21-Nationalspieler in die Kniekehle. Klarer Fall: Das ist Rot für Duplan. Aber das wirklich Tragische ist nicht die Unsportlichkeit von Duplan, sondern die Reaktion von Basacikoglu. Dieser windet sich am Boden, dreht vor Schmerzen eine Rolle nach der anderen bis der Tod ihn von den Qualen erlöst er plötzlich wieder quickfidel ist und wie ein junges Rehli davonrennen kann.

Immerhin wird seine Mannschaft mit der fast schon peinlichen 0:1-Niederlage gegen das zuvor seit Ende August sieglose ADO Den Haag bestraft. Und auch mit Eigentorschütze Sven van Beek haben wir irgendwie grad nicht mehr so viel Mitleid, sondern freuen uns, dass auch Profis mal so was unterlaufen kann. Übrigens: Der 21-Jährige van Beek steht jetzt bei den Profis bei vier erzielten Treffern und fünf Eigentoren. Das ist auch mal eine Leistung.

Das glorreiche Eigentor von Sven van Beek zum entscheidenden 1:0 für ADO. 
quelle: Streamable

(fox)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Wenn auch in den ersten vier Runden der Super League nicht schlecht gepfiffen wurde, stellt sich unvermeidbar die Frage: Wann kommt der Videobeweis in die Schweiz? Inzwischen ziehen ab dieser Saison auch Frankreich und Spanien nach.

Es ist gewiss nicht so, dass in den ersten vier Runden der neuen Super-League-Saison miserabel gepfiffen wurde. In einigen Fällen, (Penalty für GC gegen YB, Penalty für St.Gallen gegen Sion) aber, wäre man froh gewesen, hätte ein Videoassistent die Szenen noch einmal angeschaut.

Doch die videobeweisfreie Schweiz ist in nobler Gesellschaft. Die UEFA scheut sich weiter davor, in der Champions und Europa League auf die Karte Technik zu setzen, und auch die finanzstarke Premier League verzichtet noch …

Artikel lesen