Sport

Einfach nur genial gemacht: Dieser Tunnel ist ein Gedicht

02.04.16, 14:48 02.04.16, 18:50

Keine Frage: Denis Alibec war beim 4:1-Sieg von Astra Giurgiu gegen Dinamo Bucuresti in der höchsten rumänischen Liga der Mann des Spiels. Nicht nur wegen seiner drei Tore, sondern auch wegen eines ganz speziellen Trickchens. In der 57. Minute lässt er seinen Gegenspieler Andrei Marc, der Alibec zuvor den Ball mit einem herrlichen Tackling abgeluchst hat, aussehen wie einen E-Junior ...

Der zweifache rumänische Nationalspieler dreht sich zunächst ab, um sich Marc vom Leib zu halten, dann lässt er ihn mit einem Hackentrick-Tunnel einfach stehen. Perfekt gemacht! Da spielt es auch keine Rolle, dass Alibec den Ball anschliessend etwas tölpelhaft verstolpert. (pre)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Penaltys beweisen, wie grossartig Frauen-Eishockey tatsächlich ist

Das amerikanische Frauen-Team ist zum zweiten Mal nach 1998 Olympiasieger im Eishockey. Es besiegt im Final den «ewigen» Rivalen Kanada 3:2 nach Penaltyschiessen.

Und dieses Penaltyschiessen war wahnsinnig – wahnsinnig gut. Erst trifft Melodie Daoust wie damals Peter Forsberg in Lillehammer 1994. 

Als Vergleich, der Kult-Penalty von Peter Forsberg 1994:

Der Penalty von Melodie Daoust reichte aber nicht zum Sieg – die Amerikanerinnen zeigten bei ihren Versuchen nämlich ebenfalls ihre grossen …

Artikel lesen