Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das ging nach hinten los: Kopfstoss zur Motivation endet mit Nasenbeinbruch

03.02.16, 15:18 04.02.16, 06:19


Rugby-Spieler sind bekanntlich hart im Nehmen. Unkonventionelle Motivations-Methoden vor der Partie gehören da zur Tagesordnung. Bei den Amateuren des französischen Klubs Racing Club Cubzaguais muss jedoch die Frage gestellt werden, ob sie nicht schon übermotiviert sind.

Zwei Akteure stehen sich in der Garderobe Kopf an Kopf gegenüber. Einer der Beiden holt zu einem Kopfstoss aus und bricht seinem Teamkollegen glatt die Nase. (tok)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Mehr Dramatik in der Schlussphase geht nicht! Zwischen DC United und Orlando City steht es kurz vor Schluss 2:2. Weil DC, Wayne Rooneys Team, aber auf dem letzten Platz der Tabelle liegt und dringend Punkte braucht, geht beim letzten Eckball der Partie Torhüter David Ousted mit in den Angriff. 

Doch der Corner resultiert in einem Ballverlust. Orlando kommt über Giro zum Konter und Uniteds Tor steht leer. Doch einer gibt nicht auf: Wayne Rooney, Captain der Washingtoner. Der Engländer …

Artikel lesen