Sport

Nabendallerseits!

Beim Barte des Propheten – Kaiser Franz neu als Fassbender-Double unterwegs

Deutschlands Nationalheiligtum Franz Beckenbauer hat im Gesicht die Haare spriessen lassen – und sorgt mit seinem neuen Style für grosses Aufsehen. Seine Gattin erklärt, wie der Look entstanden ist.

24.04.14, 07:08 24.04.14, 12:34

Wer das 0:1 der Bayern im Champions-League-Halbfinal-Hinspiel bei Real Madrid auf dem deutschen Sender Sky verfolgt hat, staunte über den «neuen» Experten, der so vertraut daher sprach. Beim zweiten Blick wird klar: hier handelt es sich nicht um den langjährigen ARD-Reporter Heribert Fassbender, sondern um keinen geringeren als den Kaiser himself, Franz Beckenbauer.

In den Osterferien in Südafrika sei die Idee aufgetaucht, erzählt Ehefrau Heidi in der «Bild». «Ich finde, ein gepflegter kurzer Bart steht ihm gut und macht ihn jünger.» Die devote Boulevard-Zeitung huldigt dem Fussballheiligtum und kommentiert: «Dem Kaiser und seiner Kaiserin kann man wohl kaum widersprechen.»

Auf Twitter wurde der Hashtag #franzbart umgehend zum Trend, bereits hat der Gesichtsschmuck einen eigenen (Jux-)Account. Das sind die besten Tweets zu des Kaisers neuem Gesichtskleid:

Heribert Fassbender, das Original

Ganz neu ist es nicht, dass es der Kaiser im Gesicht spriessen lässt

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Hitliste der 15 magischen Europacup-Nächte des FC Basel – Sieg gegen ManU auf Rang 8

Michael Lang sagt nach dem 1:0-Erfolg gegen Manchester United: «Dieser Sieg ist nicht hoch genug einzuschätzen.» Wir haben uns die 15 grössten Basel-Coups der letzten Jahre genau angeschaut und kommen auf ein anderes Resultat. 

Das entscheidende Spiel um den Einzug in die Zwischenrunde (Runde der letzten 16). Basel zeigt die vielleicht beste halbe Stunde der Schweizer Europacup-Geschichte und führt 3:0. Am Ende zittert man sich zum 3:3. Basel ist weiter. Das Remis fühlt sich an wie ein Sieg und brennt sich bei allen Schweizer Fussballfans ins Gedächtnis ein wie vorher oder nachher kaum eine Partie.

Letzter Spieltag der Gruppenphase, Basel liegt einen Punkt hinter Manchester United und weiss: Ein Sieg und man steht …

Artikel lesen