Sport

Kein guter Abend für Niederreiter: Hier checkt er Crosbys Teamkollegen ins Krankenhaus

18.11.15, 07:49 18.11.15, 08:20

Nino Niederreiter muss in der Nacht auf heute mit den Minnesota Wild eine knappe Niederlage (3:4) in Pittsburgh einstecken. Doch das Resultat dürfte für den Schweizer weniger eine Rolle gespielt haben. Viel eher wird er sich wohl gefragt haben, warum er im zweiten Drittel den 21-Jährigen Olli Määttä derart unnötig mit dem Stock gegen die Bande gecheckt hat.

Der Penguins-Spieler wird darauf ins Krankenhaus gebracht. Eine Diagnose gibt es noch keine. Niederreiter zeigt sich nach dem Spiel bedrückt: «Die ganze Aktion war unglücklich. So etwas will niemand sehen. Ich fühle mich schlecht, es war einfach unglücklich.» Hoffen wir also, dass der unnötige Check für den Schweizer kein böses Nachspiel hat und Määttä keine schlimmeren Verletzungen davonträgt. (ndö)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Niederreiter trifft doppelt und ist neuer Schweizer NHL-Rekordtorschütze

Nino Niederreiter schafft in der NHL eine historische Marke: Der Bündner Stürmer erzielt beim 5:4-Sieg der Minnesota Wild in Buffalo seine NHL-Tore Nummer 100 und 101.

Niederreiter avancierte mit seiner Doublette gegen Buffalo zum Matchwinner. Der 25-jährige Churer, der zum besten Spieler der Partie gewählt wurde, traf in der 15. Minute im Powerplay mit einem abgelenkten Schuss zum 3:1 und erhöhte kurz vor Spielhälfte auf 4:2.

Damit bewies Niederreiter seine gute Form. Seit seiner Rückkehr Ende …

Artikel lesen