Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bier statt Sangria

Wenn die Deutschen auf Mallorca saufen, dann regen sich alle auf – wenn es ein Spanier in München tut, dann ist die Freude gross

31.08.14, 11:35 31.08.14, 15:30

Beim 1:1 gegen Schalke stand Neuzugang Xabi Alonso als vermutlich erster Bayern-Spieler aller Zeiten in der Startelf, ohne vorher überhaupt ein Training mit seinem neuen Team absolviert zu haben. Und auch am Tag danach geht es Schlag auf Schlag. Beim Fotoshooting für einen Biersponsor wirft sich der 32-jährige in bayrischer Tracht derart gekonnt in Pose, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Na dann Prost! (dux)

MUNICH, GERMANY - AUGUST 31:  Xabi Alonso (L) and Dante of Bayern Muenchen attend the FC Bayern Muenchen Paulaner photo shoot in traditional Bavarian lederhosen at Bayern Muenchen's headquarter Saebener Strasse on August 31, 2014 in Munich, Germany.  (Photo by Lennart Preiss/Bongarts/Getty Images)

Xabi Alonso prostet mit Dante für die Kamera. Bild: Bongarts

MUNICH, GERMANY - AUGUST 31:  Xabi Alonso of Bayern Muenchen attends the FC Bayern Muenchen Paulaner photo shoot in traditional Bavarian lederhosen at Bayern Muenchen's headquarter Saebener Strasse on August 31, 2014 in Munich, Germany.  (Photo by Lennart Preiss/Bongarts/Getty Images)

Kurze Hose einmal anders – Xabi Alonso überzeugt auch in bayrischer Tracht. Bild: Bongarts



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das sind die 18 Bundesliga-Teams als Songs der «Toten Hosen»

Die Bundesliga ist zurück! Und mit ihr auch Fortuna Düsseldorf, welches «die Toten Hosen» im Gepäck mitbringt. Da könnte man ja die Bundesliga-Klubs als Hosen-Songs präsentieren. Könnte man? Haben wir.

Man braucht keinen Hochschulabschluss, um zu merken, dass der Song «Bayern», zu den Bayern passt. Die Ironie an der Sache: Jeder deutsche Fussballer der genug Qualität aufweist, wechselt früher oder später zum FC Bayern München. Niemand würde nie zum FC Bayern München gehen.

«Azzurro» für die …

Artikel lesen