Sport

WM-Traum geplatzt

Polens Handballer klatschen den Schiedsrichtern nach Pleite gegen Katar höhnisch Beifall

30.01.15, 18:56 30.01.15, 21:51

Polen scheidet im Halbfinal der WM mit 29:31 sensationell an gegen Katar aus. Der Retorten-Truppe des Wüstenstaats wurde schon in den letzten Tagen vorgeworfen, von Schiedsrichtern bevorteilt zu werden. Gegen Österreich sei dies offensichtlich gewesen, gegen Deutschland gab es kaum nennenswerte Fehlentscheide und auch gegen Polen eigentlich nicht. Trotzdem klatschten einige Spieler der unterlegenen Polen den Unparteiischen Sekunden nach dem Schlusspfiff höhnisch Beifall. Immerhin ist so schon mal der Schuldige gefunden. Den Spielern von Katar dürfte dies egal sein. Sie sollen dank dem Finaleinzug eine jährliche Rente von 200'000 Dollar kassieren. (fox) Gif: Youtube/gregor gregor

Die letzten Sekunden und die Jubelfeier des Halbfinals. Video: Youtube/Gregor Gregor

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Penaltys beweisen, wie grossartig Frauen-Eishockey tatsächlich ist

Das amerikanische Frauen-Team ist zum zweiten Mal nach 1998 Olympiasieger im Eishockey. Es besiegt im Final den «ewigen» Rivalen Kanada 3:2 nach Penaltyschiessen.

Und dieses Penaltyschiessen war wahnsinnig – wahnsinnig gut. Erst trifft Melodie Daoust wie damals Peter Forsberg in Lillehammer 1994. 

Als Vergleich, der Kult-Penalty von Peter Forsberg 1994:

Der Penalty von Melodie Daoust reichte aber nicht zum Sieg – die Amerikanerinnen zeigten bei ihren Versuchen nämlich ebenfalls ihre grossen …

Artikel lesen