Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Willkommensgeschenk

Mit Schweinchen «Sochi» an seiner Seite hat Cologna in vier Jahren vielleicht mehr Glück

26.02.14, 16:50 27.02.14, 14:58
colgna schwein rückkehr

Schwein gehabt, äääh bekommen. Colognas neuster Freund heisst Sochi und ist ein Schwein. Dieses rosarote Willkommensgeschenk erhielt der Davoser bei seiner Rückkehr in die Schweiz. Grund für dieses spezielle Präsent könnte Colognas Pech im Rennen über 50 Kilometer sein. Trotz zwei Goldmedaillen in Sotschi erlitt der Schweizer Langläufer über 50 Kilometer einen kleinen Dämpfer und stürzte, wie schon vor vier Jahren in Vancouver. Nun sollte in Korea in vier Jahren nichts mehr schieflaufen. (qae) Bild: Facebook/Dario Cologna

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das sind die 15 Schweizer Olympia-Medaillen von Pyeongchang

Nach einem harzigen Beginn löste sich der Knoten – und die Schweiz holte so viele Medaillen wie erst einmal, vor 30 Jahren in Calgary. 5x Gold, 6x Silber und 4x Bronze: Schweizer Athleten sorgten für erwartete, unerwartete und sogar sensationelle Podestplätze.

Jenny Perret und Martin Rios gehen auf dem Eis nicht zimperlich miteinander um. Auf den Erfolg des Duos, das einst auch privat ein Paar war, hat der raue Umgangston keinen Einfluss. Der Glarner und die Seeländerin gewannen bei der olympischen Premiere des Mixed-Curlings Silber und bescherten der Schweiz die erste Medaille an diesen Spielen.

Beat Feuz war in der Abfahrt als Favorit angetreten und hatte sich selber Gold zum Ziel gesetzt. Entsprechend kam die Freude über die Bronzemedaille beim …

Artikel lesen