Sport

Wie sehr kann man einen Trainer hassen?

Diesem Fan geht David Moyes nicht am Arsch vorbei

24.04.14, 16:37

Der Nachfolger von Sir Alex Ferguson, David Moyes, bekommt im Sommer 2013 als Vertrauensbeweis von seinem neuen Klub Manchester United gleich einen 6-Jahres-Vertrag. Der 50-Jährige Schotte legt als Chefpilot mit ManU jedoch einen veritablen Tieflug hin und bricht gleich reihenweise Negativ-Rekorde. Vor zwei Tagen verlieren die Klubbesitzer die Geduld und beenden das Kapitel ‹Moyes› nach nur zehn Monaten.

Niemand dürfte sich mehr gefreut haben als Ash Evans. Der glühende Manchester-United-Fan liess sich nach dem Out im Cup ein ‹Moyes out!›-Tattoo stechen. 

Nach dem Rauswurf von Moyes liess Evans sich gleich das «Kunstwerk» vervollständigen. Das Resultat sehen Sie unten ...(syl)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen