Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Humoristische Plakate

Warriors-Fans veräppeln rassistischen Clippers-Boss

28.04.14, 14:40 28.04.14, 14:52

Die ganze Welt ärgert sich über Donald Sterling. Der Besitzer der Los Angeles Clippers hat sich in einer mitgeschnittenen Konversation diskriminierend über Schwarze geäussert. «Du kannst mit ihnen schlafen, du kannst sie mit nach Hause bringen, du kannst machen, was du willst. Ich bitte dich nur, das nicht zur Schau zu stellen und sie nicht mit zu meinen Spielen zu bringen», soll der 70-Jährige seiner halb-mexikanischen, halb-schwarzen Freundin gesagt haben.

Zwei Fans der Golden State Warriors taten ihren Protest beim Gastspiel der Clippers mit zwei sehr humorvollen Plakaten kund. Ein weisser Mann informiert Sterling, dass er einen Schwarzen mit zum Spiel genommen habe. Der Schwarze wies darauf hin, dass er der Schwarze sei. (pre)
Bild: Twitter/NBA Legion



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Blick, wenn dein Kumpel nicht zählen kann und dir trotz 51 Punkten den Sieg versaut

Es hätte der Abend des LeBron James sein sollen. Im ersten NBA-Finalspiel gegen den Titelverteidiger, die Golden State Warriors, macht der Cleveland-Superstar unfassbare 51 Punkte! Dass es dennoch nicht zum Sieg reicht, muss Teamkollege JR Smith auf seine Kappe nehmen.

4,7 Sekunden vor Ende der Partie ist Cleveland mit 106:107 in Rückstand und bekommt zwei Freiwürfe. Der erste geht rein – Ausgleich! Der zweite Freiwurf landet direkt unter dem Korb bei JR Smith. Wenn er den Ball versenkt, …

Artikel lesen