Sport

Wollte er sicher so machen: Justin Braun trifft aus der eigenen Zone via Bande ins leere Tor

29.03.16, 07:58 29.03.16, 08:24

Gegen den willst du nicht Billard spielen! Justin Braun von den San Jose Sharks erzielt beim 5:2-Sieg gegen die Los Angeles Kings den letzten Treffer der Partie. Vermutlich beabsichtigt er mit seinem Befreiungsschlag primär, Zeit zu gewinnen. Doch der Puck trifft genau im richtigen Winkel und mit der richtigen Geschwindigkeit auf die Bande, damit er anschliessend seinen Weg ins leere Tor findet. In Geometrie hat Braun wohl keinen Fensterplatz gehabt … (ram)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Hockeygötter bescheren uns das Duell zwischen Del Curto und seinem Zauberlehrling

Die Hockeygötter bescheren uns im Halbfinale des Spengler Cups das Spiel des Jahres. Aber HCD-Captain Andres Ambühl liess sich nicht aufs Glatteis der Polemik locken.

Arno Del Curto (61) mit dem HC Davos gegen die Nationalmannschaft. Spiel des Jahres? Nein, viel mehr. Spiel der Spiele. Das ultimative eidgenössische Hockey-Gipfeltreffen. Das aufregendste Länderspiel ausserhalb einer WM oder eines Olympiaturniers seit dem 6. Dezember 1986. Damals traten die Schweizer mit Nationaltrainer Simon Schenk in Bern gegen die Sowjets an. Die beste Mannschaft der Welt. Wir verloren 2:10 und die Fans im ausverkauften Berner Hockeytempel feierten die Sowjets. Patrick …

Artikel lesen