Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ganz kurze Zündschnur: Blackhawks-Goalie Crawford knöpft sich Blues-Stürmer Fabbri vor



Für den letztjährigen Stanley-Cup-Champion wird es langsam eng: Die Chicago Blackhawks liegen in der Serie gegen die St.Louis Blues nach vier Spielen mit 1:3 zurück. Ein Grund dafür ist, dass die Blues bislang das «bösere» Team sind. Das versucht Blackhawks-Goalie Corey Crawford in Spiel 4 (4:3 für St.Louis) zu ändern. Als Blues-Stürmer Robby Fabbri bei einem Abschlussversuch im zweiten Drittel den Keeper leicht rammt, sieht dieser rot. 

Ausser sich vor Wut fährt Crawford aus seinem Kasten und knöpft sich Fabbri vor. Der Keeper hat zunächst das Nachsehen, siegt danach aber nach Punkten. Zu einer Goalie-Prügelei wie im Teststpiel zwischen Weissrussland und Lettland kommt es übrigens nicht: Sein Gegenüber Brian Elliott hat keine Lust, sich ins Getümmel zu schmeissen. (pre)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie für diese Hockey-Mannschaft aus Kenia ein Traum in Erfüllung ging

Eishockeyspieler in Kenia? Die gibt es tatsächlich, allerdings nicht sehr viele. Genau genommen gibt es ein einziges Männerteam: die Ice Lions. Und weil die Ice Lions keine Gegner haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als die ganze Zeit gegen sich selbst zu spielen.

Doch diesen Sommer änderte sich das, wie ein rührendes Video zeigt. Das Team aus Afrika durfte eine Reise nach Kanada, dem Mutterland des Eishockeys, antreten und dort ein Freundschaftsspiel bestreiten – mit ganz speziellen …

Artikel lesen
Link to Article