Sport

Zahnarzt? Überbewertet! Dieser NHL-Crack zieht sich seinen Zahn gleich selbst und spielt danach weiter

06.04.15, 10:45 06.04.15, 16:42

Was kann man dazu noch sagen? Ryan Reaves, Flügel der St.Louis Blues wird am Ostersonntag volle Kanne von Chicagos' Brent Seabrook in die Bande gecheckt. Reaves wankt darauf benommen zur Bank zurück. Kaum hat er seine Sinne wieder beisammen, greift er sich in den Mund und entfernt eigenhändig einen Schneidezahn, der beim Zusammenprall in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Reaves überreicht das überflüssige Körperteil dem Teamarzt und spielt danach sofort weiter – er verpasst keinen Wechsel. Und man fragt sich wieder einmal: Wie hätte in einer solchen Situation wohl Cristiano Ronaldo, Philipp Degen oder Lionel Messi reagiert? (cma)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen