Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gänsehaut-Stimmung in Toronto

12'400 Fans singen mitten im Spiel ein «Happy Birthday» für Federer

09.08.14, 09:04 09.08.14, 15:48

Da staunte selbst die lebende Tennis-Legende Roger Federer nicht schlecht. Im Viertelfinal von Toronto gegen David Ferrer sang nach dem ersten Game im zweiten Satz plötzlich das ganze Stadion ein Geburtstagsständchen für den «Maestro». Aus 12'400 Kehlen dröhnte ein herzliches «Happy Birthday». Der Schweizer bedankte sich nach der Gesangseinlage natürlich artig beim Publikum, das grösste Geschenk zu seinem 33. Geburtstag machte er sich danach aber selbst. Er schlug Ferrer mit 6:3, 4:6, 6:3 und zog nach dem zweiten Dreisatzsieg in Serie in den Halbfinal ein. Anschliessend gab es dann auch noch Kuchen für den Sieger. (pre) video: Youtube/Mehdi Nouri



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Roger Federer ist wieder die Weltnummer 1 – weil Thiem Nadals Monsterlauf stoppt

Rafael Nadal verliert im Viertelfinal in Madrid gegen Dominic Thiem erstmals nach 21 Siegen wieder eine Partie auf Sand – und macht damit Roger Federer wieder zur Nummer 1.

Die Weltnummer 7 zeigte ein nahezu perfektes Spiel und setzte sich nach knapp zwei Stunden 7:5, 6:3 durch. Letztmals hatte Nadal auf Sand vor fast einem Jahr in Rom verloren – auch da im Viertelfinal gegen Dominic Thiem. Zwischen diesen beiden Niederlagen hatte Nadal auf Sand 50 Sätze in Folge gewonnen und damit einen Uralt-Rekord von John McEnroe (49 gewonnene Sätze in Folge auf Teppich) gebrochen.

Nachdem der Spanier in Madrid im vergangenen Jahr den Titel gewonnen hatte, verliert er nun so …

Artikel lesen