Sport

Das sind die 12 schönsten Tore der Beachsoccer-WM – auch ein Schweizer Treffer ist dabei

20.07.15, 11:52 23.07.15, 11:15

Der Schweizer Dejan Stankovic trifft gegen Costa Rica mit einem Lob. gif: youtube/fifatv

Portugal ist dank eines 5:3-Siegs gegen Tahiti Beachsoccer-Weltmeister, der Torschützenkönig kommt aber aus der Schweiz. Zumindest zu einem Drittel. Noel erzielt in vier Spielen acht Tore und liegt damit zusammen mit Portugals Madjer und Paraguays Pedro Moran an der Spitze.

Anders als seine Konkurrenz hat es Ott aber mit keinem seiner Tore in die Liste der schönsten Treffer des Turniers geschafft. Dafür ist sein Teamkollege Dejan Stankovic vertreten – mit seinem herrlichen Heber im Vorrundenspiel gegen Costa Rica. (pre)

Der Portugiese Madjer trifft gegen die Schweiz mit einem herrlichen Fernheber.  Gif: youtube/fifatv

Der Iraner Mohammad Ahmadzadeh trifft gegen Mexiko per Fallrückzieher. gif: youtube/fifatv

Brasilien-Torhüter Mao trifft gegen Russland nach Jonglier-Einlage. gif: youtube/fifatv

Paraguays Pedro Moran trifft gegen Tahiti per Fallrückzieher. gif: youtube/fifatv

Tahitis Tearii Labaste trifft gegen Paraguay per Fallrückzieher. gif: youtube/fifatv

Brasiliens Bokinha trifft gegen den Iran per Seitfallzieher. gif: youtube/fifatv

Portugals Alan trifft gegen den Iran nach schöner Ballstafette. gif: youtube/fifatv

Portugals Pedro Moran trifft gegen Russland per Fallrückzieher. gif: youtube/fifatv

Russlands Kirill Romanov tifft gegen Paraguay per Seitfallzieher. gif: youtube/fifatv

Italiens Gabriele Gori trifft gegen Costa Rica nach feiner Einzelleistung. gif: youtube/fifatv

Portugals Be Martins trifft gegen Russland nach einem schnellen Konter. gif: youtube/fifatv

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen