Sport

Werbung ausgerechnet für Autos

Kein Ausweis, kein Problem – wo Marco Reus noch ungestraft Gas geben darf

18.12.14, 16:25 18.12.14, 17:48

Der deutsche Nationalspieler Marco Reus muss eine Busse von 540'000 Franken bezahlen, weil er seit Jahren ohne Führerschein Auto fährt. Bis auf Weiteres dürfte er nun gar nicht mehr selber am Steuer sitzen. Wie gut, dass es Spielzeugautos gibt! Wir hoffen für Reus, dass er einen Teil seiner Gage für den Werbespot in «Chäreli» erhalten hat. (ram) Video: Youtube/SportsTotal

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

Pascal Flury und Jakob Gubler sind Reporter für das Basler Newsportal «barfi.ch» und natürlich immer im Stadion, wenn ihr FC Basel spielt. Gegen den FC St.Gallen sind die beiden noch froh, als der ausgeliehene Cedric Itten eine Chance vergibt. 

Sie wissen auch weshalb er das tut: «Zum Glügg isch das nit sone riese Knipser, wel suscht wärer erstens bim FC Basel blybe und zweitens heter sunscht d Sangaller tatsägglig in Fyehrig chene brynge.»

Den Rest der Geschichte kennen wir: Cedric Itten hat …

Artikel lesen