Sport

Goalie-Albtraum: Niemand möchte getunnelt werden, doch dieser Typ tut es gleich selbst

21.11.15, 11:58 21.11.15, 12:36

video: streamable

Jeder Goalie kennt es: Das Gefühl der absoluten inneren Leere, wenn man gerade vom Gegner getunnelt wurde. Wünscht man keinem, doch es geht noch schlimmer. Das beweist Brisbane-Keeper Jamie Young im A-League-Spiel gegen Melbourne City. Der 30-Jährige schafft tatsächlich das Kunststück, sich selbst einen Tunnelo zu verpassen – und wird nicht einmal dafür bestraft. Böse Zungen behaupten, diese Szene fasse den kompletten australischen Fussball perfekt zusammen. (dux)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniele De Rossi ohrfeigt den Gegner – erst danach wird's aber richtig peinlich

Die AS Roma büsst an der Spitze der Serie A etwas an Terrain ein, weil sie bei Abstiegskandidat Genoa bloss ein 1:1 holt. Einen grossen Anteil am Punktverlust hat Romas Captain Daniele De Rossi: Der Routinier fliegt zum 15. Mal in seiner Karriere vom Platz. Bei einem Eckball verpasst De Rossi seinem Gegenspieler Gianluca Lapadula eine Ohrfeige, als wäre er Bud Spencer. Dann macht sich der Täter dreist auch noch zum Opfer, rollt auf den Boden und hält sich das Gesicht. Aber der …

Artikel lesen