Sport

Solide Vorbereitung: Andy Murray tollt mit 5 Polizeihund-Babys über den Wimbledon-Rasen und freut sich über ihre Haufen

08.07.15, 10:51 08.07.15, 11:15

Heute will Andy Murray im Viertelfinal gegen den Kanadier Vasek Pospisil den nächsten Schritt zu seinem zweiten Wimbledon-Titel machen. In der Vorbereitung setzt der Brite auch auf unkonventionelle Trainingspartner und tollt mit fünf Polizeihunden über den Wimbledon-Rasen. Das klingt gefährlich, ist aber eher putzig: Murrays tierische Freunde sind noch ziemlich winzig. Dafür machen sie schon ordentliche Haufen. Murray: «Das ist ein riesiger Kackhaufen. Wow! Schau dir die Grösse an.» (dux)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Höchste Zeit, dass mal ein ganzer Fanblock die Schiedsrichter anfeuert

Beim NHL-Spiel zwischen den Washington Capitals und den Chicago Blackhawks findet sich eine dritte Fan-Gruppe im Stadion ein: eine für die Schiedsrichter. Ganz zuoberst unter dem Hallendach machen sie Stimmung für die Unparteiischen, einer hält ein Schild in die Höhe, das auffordert: «Hände hoch, wenn du Strafen magst!» Ein anderer macht klar: «I ❤️ Icing». Bei den Fans handelt es sich um Eishockey-Schiedsrichter aus dem Grossraum Washington. (ram)

Artikel lesen