Sport

Hitzköpfe im Romand-Derby – hier geraten Tanner Richard und Barry Brust aneinander

04.10.17, 07:36 04.10.17, 08:02

Tanner Richard provoziert Barry Brust doppelt. Video: streamable

Da haben sich zwei gefunden! Tanner Richard von Genf-Servette und Torhüter Barry Brust von Fribourg Gottéron werden wohl so schnell keine Freunde mehr. Im zweiten Romand-Derby der Saison vom Dienstagabend (5:2 für Fribourg) geraten sie gleich zweimal aneinander.

Zuerst lässt Richard beim Forechecking Brust das Bein stehen und bringt den Goalie so zu Fall. Und weil das noch nicht genug der Provokation ist, fährt der Genfer nach Absitzen seiner Strafe erneut vors Fribourger Tor und versucht Brust, der nicht eben für seine emotionale Stabilität bekannt ist, weiter zu provozieren. Doch Richard hat seine Rechnung ohne John Fritsche gemacht. Der Fribourg-Stürmer nimmt sich den Genfer vor und gewinnt den Faustkampf nach nur einem Schlag.

John Fritsche teilt den Genfer ein. Video: streamable

Dass es zwischen Richard und Brust Ärger gibt, kommt nicht überraschend. Auf «MySports» prahlte der Genfer nach dem ersten Spiel gegen Fribourg öffentlich damit, dass er von Brusts Heissblütigkeit wisse und ihn deshalb absichtlich provoziere. Der Fribourg-Goalie zeigte sich davon aber wenig beeindruckt. Er wisse nicht wer Tanner Richard ist, sagte der Kanadier nach dem ersten Spiel. Nun weiss er es – und man darf auf die Fortsetzung gespannt sein. (abu)

Das sind die 50 besten Spieler in NHL 18

Witziges zum Eishockey

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spi 04.10.2017 16:14
    Highlight Ich bin kein Fribourg-Fan, aber Brust spielt gut und hat sich entgegen den Unkenrufen mehrheitlich im Griff. Dass er Richard nach der zweiten Provokation nicht gleich vermöbelt hat, zeugt von einer Reife, die Richard offensichtlich nicht hat.
    14 0 Melden
  • Mehr Experte als Klaus Zaugg 04.10.2017 11:51
    Highlight Wie geht das Sprichwort mit dem Wind und Sturm...Hoffe dieser Brust wird noch schön ernten im Verlaufe der Saison, war nicht das einzige Spiel in dem er provoziert hat. Wer den Macker spielen will, sollte dann nicht in Sprunger Manier umfallen.
    4 35 Melden
  • riqqo 04.10.2017 09:35
    Highlight Brust wird sich diese Saison noch mit mehreren Stürmern 'anlegen' und sein Schutz-Privileg als Torhüter ausnützen. ;-)
    4 23 Melden
  • Der müde Joe 04.10.2017 07:56
    Highlight Mal sehen wie sich diese „Love Story“ im Laufe der Saison noch entwickelt.😁
    39 1 Melden
  • Eagle_Fox 04.10.2017 07:53
    Highlight "Über den haufen gefahren" Wo? Wer? Wann?
    Denke nicht, Richard touchiert Brust ganz leicht mit dem Schlittschuh, ob Absicht oder nicht spielt keine Rolle, viel schönes als Brust kann sich gar nicht noch theatralischer fallen lassen... Gehört eigentlich in den Schwalbenkatalog von Swiss Icehockey.
    13 51 Melden
    • Adrian Buergler 04.10.2017 08:03
      Highlight @Eagle_Fox: Stimmt, «über den Haufen fahren» ist hier nicht die passende Formulieren. Es war aber dennoch ein Foul an Brust.
      52 4 Melden
    • Pascal Mona 04.10.2017 08:56
      Highlight Vielleicht wäre eine Brille für Eagle_Fox nichts dummes? “touchiert Brust ganz leicht“?? Darf ich dir mal ähnlich von hinten ins Bein fahren? Wetten da stehst du auch nicht mehr? Aber viel lustiger ist noch das provozieren und dann den “Schwanz einziehen“ von Tanner, erinnert mich irgendwie an einen gewissen Herrn welcher in der Postbaracke spielt, der Name ist mir leider gerade entfallen...
      28 12 Melden
    • Apfel Birne 04.10.2017 09:10
      Highlight Schwanz einziehen? Ich glaube es ist schwieriger Schläge einzustecken und sich nicht zu wehren als auch zu zuschlagen
      12 9 Melden
    • Eagle_Fox 04.10.2017 12:03
      Highlight @Pascal. 1. Ich trage Linsen, Bin Ref (2. Liga) und ex Elite TH. Ich wurde schon schlimmer angefahren, da gerätst du kurz ins Straucheln - mehr nicht (So wie Richard kam). Und ein TH von der Postur à Brust "fliegt" dadurch definitiv nicht durch die Luft, bei so wenig berührung. Schön zu sehen ab der 6. Sekunde: Rechtes Bein geht nach vorne und er zieht es sofort zurück um "sauber" zu landen - Klasse gemacht, aber wenn es wirklich so schlimm gewesen wäre, wäre er ohne Chance auf den Rücken/Seite geknallt. Du bist (wohl) kein Goali, also denke ich nicht, dass du das richtig beurteilen kannst.
      1 20 Melden
    • Pascal Mona 04.10.2017 14:14
      Highlight Ohh genau, auch lustig wie dann alle Refs, ehemalige oder aktive Spieler sind oder waren... Brust fliegt auch nicht durch die Luft, er gerät ins straucheln und landet auf dem Schoner... OMG bin ich froh pfeifst du nicht höher als 2. Liga... Es behauptet auch niemand dass es dermassen schlimm war, ein Foul war es aber glasklar.
      15 1 Melden

«Not with me!» ZSC-Haudegen Klein vermöbelt Servettes Wick – aber so richtig ...

ZSC-Verteidiger Kevin Klein wird definitiv kein grosser Servette-Fan mehr: Wie im ersten Spiel in Genf kassiert der 32-jährige Kanadier auch gestern beim 3:2-Sieg nach Verlängerung im Hallenstadion eine Spieldauer-Disziplinarstrafe.

Was war passiert? Kurz vor der zweiten Sirene checkte Klein erst Servettes Juraj Simek in die Bande und geriet dann mit Jeremy Wick aneinander. Der Genfer versetzte dem ZSC-Haudegen, der 627 NHL-Spiele auf dem Buckel hat, einen kleinen Rempler, den Klein nach …

Artikel lesen