Sport

Not in my House! Capela packt gegen LeBron James den Monsterblock aus

10.11.17, 11:34

Capelas Monsterblock gegen King James. Video: streamable

19 Punkte, 13 Rebounds, 4 Blocks: Clint Capela legte beim 117:113-Heimsieg der Houston Rockets gegen die Cleveland Cavaliers eine Gala aufs Parkett des heimischen Toyota Centers. 

90 Sekunden vor Schluss führten die Rockets, die zwischenzeitlich deutlich vorne lagen, nur noch mit 112:111. Im folgenden Angriff war es jedoch Capela, der von Topskorer Harden glänzend eingesetzt wurde und den Ball trotz eines gegnerischen Fouls per Alley-Oop im Korb versenkte. Auch den anschliessenden Freiwurf verwertete der Genfer.

Capelas Alley-Oop nach Vorlage von Harden.  Video: streamable

Nachdem Cavs-Superstar LeBron James zum 113:115 getroffen hatte, war es elf Sekunden vor Schluss erneut Capela, der sich nach einem Airball von Harden einen Rebound holte und seine Punkte 18 und 19 in diesem Spiel gutschreiben liess.

Capela punktet nach Airball von Harden. Video: streamable

Das Highlight sollte aber noch folgen: Im letzten Angriff packte Capela gegen LeBron James den Monsterblock aus. «Not in my House!», hätte Dikembe Mutombo, in den 90er-Jahren der Blocker der NBA, danach gesagt. Und was sagte Capelas Coach Mike D'Antoni nach dem siebten Capela-Double-Double der Saison? «Wir erwarten solche Dinge von ihm. Er ist 23 Jahre alt. Es gibt keinen Grund, warum er nicht noch besser werden wird». Wir freuen uns schon drauf. (pre/sda)

Alle Capela-Highlights beim Sieg gegen Cleveland. Video: streamable

Die besten NBA-Punktesammler aller Zeiten

Unvergessene NBA-Geschichten

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

13.01.1999: Michael Jordan verkündet seinen zweiten Rücktritt, lässt damit die Basketball-Welt stillstehen und die Nike-Aktie absacken

05.04.1984: Kareem Abdul-Jabbar knackt den NBA-Punkterekord, den er bis heute besitzt

27.05.1991: Air Jordans Chicago Bulls laufen auf dem Weg zum ersten Titel die Gegner davon – wortwörtlich

19.04.1990: Heute kostet ein böser Tweet in der NBA 25'000 Dollar – früher konnte man für dieses Geld eine Massenschlägerei anzetteln

19.02.1996: Das ist tatsächlich Shaqs einziger Dreier in 1423 NBA-Spielen

21.03.2012: Erst der umjubelte Dreier, dann die grosse Showeinlage – der Hollywood-Auftritt des Mick Pennisi

02.03.1962: 100 Punkte in einem einzigen NBA-Spiel – diesen Rekord knackte nicht einmal Air Jordan

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Timiböög 10.11.2017 11:59
    Highlight Ich finde er spielt schon seit längerer Zeit sehr gut, ich hoffe es wird ihm Mal noch für das All-Star-Team reichen :]
    12 0 Melden

NBA-Playoffs

Sefolosha und OKC gleichen auf 2:2 aus – riesiger Buzzer Beater der Dallas Mavericks

Oklahoma City schafft in der Achtelfinalserie der NBA-Playoffs gegen die Memphis Grizzlies den 2:2-Ausgleich. Die Thunder gewinnen das vierte Spiel auswärts in Tennessee 92:89 nach Verlängerung. Vier verwandelte Freiwürfe von Reggie Jackson entschieden in der Schlussphase der Verlängerung die Partie, in welcher Oklahoma in der regulären Spielzeit eine 64:50-Führung verspielt hatte.

Thabo Sefolosha, dessen Vertrag bei Oklahoma Ende Saison ausläuft, kam nur knapp 15 Minuten zum Einsatz …

Artikel lesen