Sport

Florence Schelling auf Tauchstation

Beim Weissen Hai zittert sogar bei einer Olympia-Heldin die Fanghand

24.04.14, 09:06 24.04.14, 17:06
Florence Schelling

«Ich glaube, das war das Verrückteste, was ich jemals gemacht habe!», schreibt Eishockey-Natigoalie Florence Schelling zu ihren Ferienfötelis. Die Schlüsselspielerin auf dem Weg zur Olympia-Bronzemedaille in Sotschi geniesst nach der Saison Ferien in Südafrika und hat beim Tauchen mit Weissen Haien ein Erlebnis fürs Leben gemacht. (ram) Bild: Facebook/Florence Schelling

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer U20-Coach Wohlwend ist brutal ehrlich – und wird dafür abgefeiert

Die Schweizer U20-Eishockeynati verliert ihr letztes Gruppenspiel an der Weltmeisterschaft gegen Tschechien mit 3:6. Dank dem Sieg im ersten Einsatz gegen Weissrussland ist die Viertelfinal-Qualifikation dennoch geschafft. Dort trifft die Mannschaft von Headcoach Christian Wohlwend am 2. Januar (22 Uhr Schweizer Zeit) auf Kanada – einen der Turnierfavoriten. 

Im letzten Testspiel vor der WM setzte es gegen diesen Gegner eine 1:8-Niederlage ab. Entsprechend schätzt Wohlwend die Chancen …

Artikel lesen