Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese erbärmliche Schwalbe hat ein Nachspiel: Lanzini wird für zwei Partien gesperrt



abspielen

Video: streamable

Gleich mit 3:0 hat West Ham am Samstag gegen Xherdan Shaqiris Stoke gewonnen. Der Sieg hat aber einen grossen Makel, der nun ein Nachspiel hat. Dem Penalty-Treffer durch Mark Noble in der 19. Minuten ging eine klare Schwalbe von Manuel Lanzini voran. Der Schiedsrichter hatte zwar gute Sicht, fiel aber dennoch auf das Schauspiel des Argentiniers rein. 

Weil seit dieser Saison Spieler in der Premier League für Schwalben gesperrt werden können, hat die Flugeinlage von Lanzini Konsequenzen. Der Mittelfeldspieler wird vom Verband für zwei Spiele gesperrt. Als erster Spieler wurde übrigens Ende November Oumar Niasse vom FC Everton für eine Schwalbe bestraft, er bekam ebenfalls zwei Spielsperren.

Umfrage

Zwei Spiele Sperre für eine Schwalbe, ist das richtig?

  • Abstimmen

1,421 Votes zu: Zwei Spiele Sperre für eine Schwalbe, ist das richtig?

  • 52%Ja, das ist angemessen.
  • 2%Nein, Schwalben gehören zum Fussball.
  • 46%Die Strafe sogar noch drastischer ausfallen, dann hört das endlich auf.

(zap)

Schwalben würden wir nie machen, dafür ein Penalty-Duell gegen Pascal Zuberbühler:

abspielen

Video: watson/Lya Saxer, Angelina Graf

Schöner fliegen mit dem Holländer – Arjen Robben fliegt durch die Strafräume dieser Welt

Das ist der moderne Fussball

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Link zum Artikel

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Link zum Artikel

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Link zum Artikel

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Link zum Artikel

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Link zum Artikel

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Therealmonti 20.12.2017 01:51
    Highlight Highlight Renato Steffen (FCB) hat diese Schwalbe bestimmt gut gefallen. Und Büne Huber (Patent Ochsner) hat einmal mehr Gelegenheit Hockey-Spieler über die Fussball-Pussies zu stellen.
  • Thurgauo 19.12.2017 19:24
    Highlight Highlight Für mich zu milde, da sie ein Spiel entscheidend beeinflusst hat. Aber immerhin ein Anfang, besser als nichts.
  • Ohmann94 19.12.2017 18:57
    Highlight Highlight Und die Schwalbe von Gabriel „Maria Fernanda“ Jesus wurde natürlich wieder nicht geahndet...

    Das zeigt mal wieder herrlich, dass Gerechtigkeit, oder zumindest der Mangel davon, mit Geld kaufbar ist.
    • reconquista's creed 19.12.2017 19:55
      Highlight Highlight Meinst du die Aktion City-ManU?
      Ich glaube nicht, dass die Entscheidungsträger der Liga korrupt sind wie du es andeutest.
      Diese Sperren werden nur bei ganz klaren Schwalben wo allerdeutlich kein Kontakt war angewandt und nicht bei leichtem Kontakt und theatralischem Fallen. Dies wohl weil man keine Angriffsfläche gegen Beschwerden bieten will. Somit gehen die beiden Entscheide in Ordnung.
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
  • w'ever 19.12.2017 18:48
    Highlight Highlight da die schwalbe zum evt entscheidenden 1:0 geführt hat und möglicherweise das endresultat beeinflusst, sollte die strafe noch höher als zwei spielsperren ausfallen

Shaqiri dank 2 Jokertoren gegen ManUnited Matchwinner ++ Messi mit Hattrick und 2 Assists

Liverpool bleibt auch nach der 17. Runde Leader der Premier League – dank Xherdan Shaqiri. Der Schweizer Internationale schiesst die «Reds» beim 3:1 gegen Manchester United mit zwei Toren zum Sieg. In der 70. Minute wechselte Jürgen Klopp Xherdan Shaqiri beim Stand von 1:1 ein, zehn Minuten später war die Partie in Anfield bei Schneeregen dank einer Doublette des Schweizer Internationalen zugunsten des Gastgebers entschieden. Anschliessend hallten Shaqiri-Sprechchöre durch die Anfield Road.

Artikel lesen
Link zum Artikel