Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tomas Tatars simpler Zaubertrick, um einen Gegner ausser Gefecht zu setzen

26.09.16, 14:58 26.09.16, 15:53


Video: streamable

Tomas Tatar war beim 3:2-Sieg der Europäer gegen die Schweden im Halbfinal des World Cup of Hockey der Mann des Spiels. Der Slowake schoss nicht nur zwei Tore, darunter das entscheidende in der Overtime, sondern er hatte auch noch einen äusserst simplen Trick auf Lager, um den schwedischen Stürmer Nicklas Bäckström, bis dahin einziger Torschütze, zweitweise ausser Gefecht zu setzen. Die Kleinholz-Produktion blieb trotz Protesten der Skandinavier ohne Folgen. (drd)

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen