Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

3 Mal Aluminium

Mehr Latte als im Fussballstadion gibt's in Ingolstadt nur im Starbucks

30.11.14, 09:47 30.11.14, 15:54

Haben Sie gewusst, dass der FC Ingolstadt zurzeit Tabellenführer der zweiten Bundesliga ist? Die Donaustädter aus dem Freistaat Bayern dominieren nach 15 Runden die zweite deutsche Liga und liebäugeln mit dem Aufstieg. Gestern gab's einen souveränen 3:0 Sieg gegen den Vfl Bochum; und dies obschon die Ingolstädter beim Stand von 1:0 irre Pech hatten. Bei einem Angriff klatscht das Leder gleich drei Mal hintereinander ans Aluminium. Mehr Latte an einem Samstagnachmittag geht nicht – ausser im Starbucks in der Ingolstädter Fussgängerzone: Dort gibt's nämlich den Cinnamon Dolce Latte, Iced Caffe Latte, Iced Vanilla Latte und den Pumpkin Spice Latte – nur um paar Beispiele zu nennen. (cma) video: youtube.com/maggiore7584

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So feiert Bern seine YB-Meisterhelden

In Bern haben am Pfingstsonntag Zehntausende den ersten YB-Meistertitel seit 32 Jahren gefeiert. Nach einem Umzug durch die Stadt ging das Volksfest am Abend im vollbesetzten Stade de Suisse weiter.

Bereits am frühen Sonntagnachmittag waren weit über 20'000 Fans der Berner Young Boys im gelben Meistershirt auf den Bundesplatz geströmt. Bald mussten zwei der drei Zugänge wegen zu grossen Andrangs gesperrt werden. Tausende standen bis weit in die Bundesgasse - unter ihnen viele Familien mit Kindern.

Jubel und «Schwizermeischter»-Gesänge brandeten auf, bevor jeder Spieler und die Mitglieder von Trainerstaff und sportlicher Leitung einzeln auf die Bühne gerufen und mit einer Welle beehrt …

Artikel lesen