Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hätten wir nur halb so viel Gefühl wie Amarikwa – unser Leben wäre ein Julia-Roberts-Film

14.03.16, 08:21


Die Fussballgötter hatten eine schöne Nacht. Voller Stolz durften sie bewundern, wie ihr 28-jähriges Werk, der US-Amerikaner Quincy Amarikwa, einen Chip ins gegnerische Tor legt. Der Stürmer setzt sich an der Mittellinie durch, läuft den Gegnern davon, um dann 30 Meter vor dem Tor zum Lupfer anzusetzen, der sich anschliessend perfekt in den Winkel senkt. Ach, hätten wir nur alles so viel Gefühl wie Quincy Amarikwa! Unser Leben wäre ein Julia-Roberts-Film … (zap)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

31 Bilder die beweisen, wie sehr der arme Neymar gegen die Schweiz leiden musste

Die Schweiz schafft mit dem 1:1 gegen Brasilien einen Traumstart in die WM 2018. Schlüssel zu diesem guten Ergebnis war unter anderem, dass es gelungen ist, Superstar Neymar aus dem Spiel zu nehmen. Der Stürmer musste viel einstecken, wie die folgenden 31 Fotos beweisen. Armer Neymar.

(zap)

Artikel lesen