Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Please Wales don't come home» – Wales bekommt die süsseste Unterstützung, die man sich nur wünschen kann

05.07.16, 20:31 06.07.16, 07:06


Ach, unser Herz schmilzt. Würden wir als Wales-Spieler dieses Video der Primarschule aus Aberbargoed in Wales sehen, wir könnten gar nicht anders, als den Titel nach Hause zu bringen. Auch wenn wahrscheinlich 50 Prozent der Kleinen gar nicht wissen, was sie da singen, sind sie – so würden es gewisse Kolleginnen sagen – zum «Aufessen»! Liebes Wales, please don't come home! (qae)

Und übrigens: Falls jemand mehr versteht als «Please Wales don't come home» und «Stay at France»: Schreibt es doch in die Kommentare!

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Wie für diese Hockey-Mannschaft aus Kenia ein Traum in Erfüllung ging

Eishockeyspieler in Kenia? Die gibt es tatsächlich, allerdings nicht sehr viele. Genau genommen gibt es ein einziges Männerteam: die Ice Lions. Und weil die Ice Lions keine Gegner haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als die ganze Zeit gegen sich selbst zu spielen.

Doch diesen Sommer änderte sich das, wie ein rührendes Video zeigt. Das Team aus Afrika durfte eine Reise nach Kanada, dem Mutterland des Eishockeys, antreten und dort ein Freundschaftsspiel bestreiten – mit ganz speziellen …

Artikel lesen