Sport

Goalie-flop im Lissabon-Derby

Dieses Ei wird er so schnell nicht vergessen – Benfica-Keeper Artur mit Total-Blackout 

01.09.14, 15:58 01.09.14, 18:40

Im proppenvollen Estadio da Luz herrscht gestern Abend dank Gaitans frühem Führungstreffer regelrechte Partystimmung unter den Benfica-Anhängern. Doch dann unterläuft Keeper Artur ein Fauxpas der ganz üblen Sorte. Nach einem harmlosen Rückpass scheint der Schlussmann der Heimmannschaft für kurze Zeit komplett die Orientierung zu verlieren. Statt den Ball aus dem Strafraum zu wuchten, knallt der 33-jährige Brasilianer die Kugel an den Rücken von Sporting-Mittelfeldmotor Carillo, von wo der Ball zu Islam Slimani springt. Der algerische WM-Fahrer muss nur noch seinen Kopf hinhalten und versorgt das Leder mühelos in den Maschen. Den Benfica-Fans bleibt das «Nossa, Nossa» abrupt im Hals stecken und zu allem Überdruss prangt auch noch der Schriftzug des Sponsors «Super Bock» auf Carillos Rücken – selten hat er so gut gepasst. Benfica Lissabon, bei dem der Schweizer Loris Benito nicht im Kader figuriert, kann das Missgeschick des Goalkeepers nicht mehr ausbügeln und muss sich mit dem 1:1 zufrieden geben. (cma)  video: youtube/Football Highlights & News

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ausgerechnet Itten schiesst Basel ab und sorgt für Historisches bei «seinem» FCB

Basel droht der Meistertitel davon zu schwimmen. Zum ersten Mal in diesem Jahrtausend (zuletzt 1997) verliert der Serienmeister zweimal in Serie ein Heimspiel und liegt jetzt schon acht Verlustpunkte hinter Leader YB.

Basel kassiert im Jahr 2018 schon die zweite Niederlage im dritten Spiel. Und nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Lugano bedeutet das 0:2 gegen St.Gallen vor 22'000 Zuschauern gar ein Novum: Nie zuvor seit bestehen der Super League verlor der Ligaprimus zwei Heimspiele in Serie.

Basel ist zu Beginn klar das bessere Team und hätte in der ersten Halbzeit führen Müssen. Die beste Gelegenheit verpasste Ricky van Wolfswinkel vom Elfmeterpunkt aus. Seinen Versuch drischt er aber in den Nachthimmel statt …

Artikel lesen