Sport

Fantastisch, aber das Tor kommt 14 Monate zu spät: Messi trifft gegen Mexiko exakt wie Götze im WM-Final gegen die Gauchos

10.09.15, 11:06 10.09.15, 11:20

«Zeige der Welt, dass du besser bist als Messi», sagte der deutsche Bundestrainer Jogi Löw zu Mario Götze, bevor er ihn im WM-Final 2014 gegen Argentinien in der 88. Minute einwechselte. Und Götze zeigte es, zumindest in diesem einen Moment: In der 116. Minute schoss er Deutschland mit dem 1:0 zum WM-Titel. Herrlich, wie er den Ball nach einer Schürrle-Flanke mit der Brust annahm und volley im Tor versenkte.

14 Monate später scheint sich Messi gesagt zu haben, «was du kannst, kann ich schon lange.» Sein 2:2-Ausgleich im Testspiel gegen Mexiko vom Mittwoch gleicht Götzes goldenem WM-Treffer wie ein Ei dem anderen. Nur: Götze wird für sein Tor ewig in Erinnerung bleiben, während Messis Treffer bald wieder in Vergessenheit geraten wird. (pre)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hier sagt ein Hockeyspieler mal, was er WIRKLICH denkt – und wir lieben es

In der dritten deutschen Eishockey-Liga haben es die Blue Devils Weiden knapp in die Meisterrunde geschafft. Doch gegen die Selber Wölfe gab es vor heimischem Publikum gerade eine 5:10-Klatsche. Weiden-Spieler Marcel Waldowsky steht nach der Niederlage vor die Kamera und redet Tacheles. Klappe auf für die schönsten Zitate: 

(zap)

Artikel lesen