Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Monfils macht den Monfils, zerlegt dabei aber die Stadion-Uhr in ihre Einzelteile

30.08.16, 10:51 30.08.16, 13:58

Mehr «Sport»



Gaël Monfils schlägt in seinem Erstrunden-Match beim US Open den Luxemburger Gilles Muller 6:4, 6:2, 7:6. Wie gewohnt legt sich der «Sliderman» dabei voll ins Zeug und kämpft um jeden Ball. So auch im ersten Game des zweiten Satzes bei einem wuchtigen Smash von Muller: Monfils erläuft sich dank einem Sprung in die Wand den Ball, landet aber auf der Stadion-Uhr, die dann krachend zusammenbricht. (pre)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Djokovic taucht in der New Yorker Hitze mitten während der Partie ins Eisbad

Glücklich ist, wer an den US Open in der Night Session spielen darf. Novak Djokovic hatte dieses Glück nicht. Dafür ein Nacktbad im Eis mitten während des Spiels – an der Seite seines Gegners.

38 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von über 50 Prozent machten das Spiel in der Nachmittagssonne in New York zur Qual. Fünf Spieler gaben wegen der Hitze auf und der Franzose Julien Benneteau – ein Sieger – polterte: «Die können froh sein, dass es nur Aufgaben gab.» Unter anderem endete so die Grand-Slam-Karriere des 36-jährigen Russen Michail Juschni.

Auch Leonardo Mayer musste aufgeben. Danach forderte der Argentinier die Abschaffung von Fünf-Satz-Spielen: «Meiner Meinung nach sind …

Artikel lesen