Sport

Fast wie der Goldjunge 1986

Russische Hand Gottes macht Maradona echte Konkurrenz

04.08.14, 14:47

Dynamo Moskau fertigt den FK Rostov zum Saisonauftakt der russischen Premier Liga am Sonntag gleich 7:3 ab. Mann des Spiels ist Dynamo-Stürmer Alexander Kokorin: Der russische Nationalstürmer erzielt zwischen der 43. und 61. Minute einen lupenreinen Hattrick. Beim zweiten Treffer geht allerdings nicht alles mit rechten Dingen zu und her. Nach einer Flanke in den Strafraum nimmt der 23-jährige Russe klar die Hand zu Hilfe. Diego Maradona, der im WM-Viertelfinal 1986 ein ähnliches Tor erzielte, wäre sicher stolz gewesen. (pre) Video: Youtube/Best Football HIghlights HD

Die Hand Gottes im Original. video: Youtube/classicengland

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen