Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06381524 Liverpool's Dejan Lovren (R) fouls Everton's Dominic Calvert-Lewin (L) in the penalty box during the English Premier League soccer match between Liverpool FC and Everton FC at Anfield in Liverpool, Britain, 10 December 2017.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications EPA/PETER

Evertons Calvert-Lewin am Boden, Liverpools Lovren hat ihn dorthin befördert. Bild: EPA

Klopp lässt seinen Penalty-Frust an den Reportern aus

11.12.17, 10:17 11.12.17, 15:50


Trotz drückender Dominanz holte Liverpool gestern im Derby gegen Everton nur ein 1:1. Die Szene, die zum Ausgleich der «Toffees» durch Wayne Rooney führte, machte vor allem Liverpools Trainer Jürgen Klopp fuchsteufelswild.

Rooneys Tor und das Penalty-Foul. Video: streamable

Umfrage

Penalty oder nicht?

1,937 Votes zu: Penalty oder nicht?

  • 20%Penalty
  • 72%Kein Penalty
  • 8%Weiss nicht

Klopp stritt nach dem Spiel mit dem Interviewer. Dieser war im Gegensatz zum Deutschen der Meinung, dass der Entscheid des Refs, auf den Penaltypunkt zu zeigen, korrekt war. Höhnisches Lachen war Klopps Antwort auf die entsprechende Bemerkung des Reporters und die Drohung, er könne das Interview auch abbrechen, wenn jemand mit so wenig Sachverstand ihn befrage.

Danach ärgerte sich Klopp an der Pressekonferenz über die schreibenden Berufskollegen des Reporters. Denn auch deren deutliche Mehrheit war der Meinung, dass Dejan Lovren seinen Gegenspieler Dominic Calvert-Lewin regelwidrig geschubst hatte.

«Wenn das ein Foul ist, dann muss auch 60, 70 Mal im Mittelfeld gepfiffen werden, wenn es zu so einer Szene kommt», ärgerte sich Klopp. Liverpool ist zwar auf Rang 4, die Träume von der Meisterschaft müssen sich die «Reds» mit bereits 16 Punkten Rückstand auf Manchester City aber abschminken. (ram)

Ihnen gehört die Zukunft – die 50 besten Fussballer unter 23

Mit diesen Tricks ist dein Montag so viel besser

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

17
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Freilos 11.12.2017 19:56
    Highlight Dass war wirklich keine englische Härte... Der ist schon sehr italienisch hingefallen. Pfeifen kann man den, muss man aber nicht. Ich hätte es nicht getan, aber beschweren kann man sich nicht.
    9 1 Melden
  • exeswiss 11.12.2017 19:47
    Highlight das sieht etwa so aus wie wenn ein martschini einen forster checken möchte und dann selber wegfliegt...
    3 0 Melden
  • Joe Smith 11.12.2017 14:55
    Highlight Genau das zeichnet Klopp aus: Spontan, auch mal angriffig, aber auch dann immer witzig und nicht nachtragend.
    22 8 Melden
  • Alterssturheit 11.12.2017 13:21
    Highlight Penalty Ja, Nein, vielleicht....darum geht's den englischen Reportern gar nicht wirklich. Den Trainer zu unüberlegten Äusserungen provozieren zählt und Klopp ist häufig ein dankbares Opfer. Daraus lassen sich dann wieder Geschichten "basteln" die man verkaufen kann...Millionenschweres Profifussball Business halt.
    42 2 Melden
  • René Obi (1) 11.12.2017 13:17
    Highlight Leider Penalty. Die Hand hat am Rücken des Stürmers nichts zu suchen.
    16 27 Melden
  • Jimmy :D 11.12.2017 13:07
    Highlight Kopp hoch Kloppo
    18 3 Melden
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 11.12.2017 13:28
      Highlight "Klopp hoch" findet er auch nicht amüsant... ;)
      22 0 Melden
  • Seppetoni Chueschwanz 11.12.2017 13:06
    Highlight Können ja, müssen nein..
    11 4 Melden
  • Acacia 11.12.2017 11:07
    Highlight Tut mir Leid, aber das würde mich auch frustrieren, der Reporter lässt ihn ja nicht mal richtig antworten. Bringt ja nichts suggestive Fragen zu stellen und sie dann gleich selber zu beantworten.🙈
    54 7 Melden
  • Dario98 11.12.2017 10:33
    Highlight Lovren geht einfach zu ungestüm in den Zweikampf, schupft ihn mit beiden Händen offensichtlich. Kann man pfeifen.
    Für mich ist total unverständlich, wieso die momentan so formstarken Coutinho und Firmino nicht in der Startformation stehen... Klopp soll sich eher über diesen Entscheid ärgern.
    64 36 Melden
    • jannsi01 11.12.2017 12:05
      Highlight Betreffend Coutinho bin ich mit dir einverstanden. Das sich Klopp nach diesem Foul ärgert, finde ich allerdings absoult verständlich.
      Klar kein Foul von Lovren.
      28 14 Melden
  • Dragonlord 11.12.2017 10:32
    Highlight Das war nie im Leben ein Penalty. Es war noch nicht mal ein Foul! Normaler Zweikampf, der Stürmer läuft (extra oder nicht) in die Beine des Gegenspielers und fällt um. Geklaute 2 Punkte, ganz klar.
    92 57 Melden
    • Theiss 11.12.2017 12:09
      Highlight "Lovrens Tackling"
      Im Video oben bei 0:16 sieht's tatsächlich nach einem Tackling aus, in der nächsten Perspektive aber scheint vielmehr Calvert derjenige zu sein, der sich gegen Lovren bewegt und sich dann fallen lässt. Wie dem auch sein, subjektiv betrachtet sehe ich 'uns' zwei Punkte geklaut, dem Schiri kann man aber keinen Vorwurf machen.
      27 4 Melden
    • ujay 11.12.2017 13:03
      Highlight Klarer Penalty!
      8 24 Melden
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 11.12.2017 13:30
      Highlight Nordirland - Schweiz war auch kein Penalty - und da haben "wir" uns auch nicht beschwert...
      Penalty ist dann, wenn der Schiedsrichter pfeift. War so, ist so und wird es wohl noch eine Weile bleiben...
      15 5 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen