Sport

Kuriose Szene in der Premier League

ManCity-Keeper Joe Hart im Glück – sein Patzer, der zum Gegentor führt, ist nicht regelkonform

09.11.14, 14:10 10.11.14, 12:13

ManCity-Keeper Joe Hart ist zweifelsohne ein guter Torhüter. Immer wieder unterlaufen dem englischen Nati-Goalie aber auch haarsträubende Fehler. So auch beim 2:2 gegen die Queens Park Rangers am Samstag.

Hart will den Ball in der 9. Minute per Freistoss aus dem eigenen Strafraum schlagen. Dabei spitzelt er den Ball mit dem Standbein ganz leicht weg und kickt das Leder so genau in die Füsse von QPR-Stürmer Charlie Austin. Dieser trifft von der Strafraumgrenze schliesslich gekonnt zum vermeintlichen 1:0 ins nahe Eck.

Doch der Treffer zählt nicht. Weil Hart den Ball nach der Ausführung doppelt berührt, muss der Freistoss wiederholt werden. Ganz zum Leidwesen von Charlie Austin, der sich nach der Partie auch noch Harts Ausführungen anhören muss. (pre)
Video: youtube/pilotar

video: youtube/Sky Sports

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen