Sport

Kuriose Szene in der Premier League

ManCity-Keeper Joe Hart im Glück – sein Patzer, der zum Gegentor führt, ist nicht regelkonform

09.11.14, 14:10 10.11.14, 12:13

ManCity-Keeper Joe Hart ist zweifelsohne ein guter Torhüter. Immer wieder unterlaufen dem englischen Nati-Goalie aber auch haarsträubende Fehler. So auch beim 2:2 gegen die Queens Park Rangers am Samstag.

Hart will den Ball in der 9. Minute per Freistoss aus dem eigenen Strafraum schlagen. Dabei spitzelt er den Ball mit dem Standbein ganz leicht weg und kickt das Leder so genau in die Füsse von QPR-Stürmer Charlie Austin. Dieser trifft von der Strafraumgrenze schliesslich gekonnt zum vermeintlichen 1:0 ins nahe Eck.

Doch der Treffer zählt nicht. Weil Hart den Ball nach der Ausführung doppelt berührt, muss der Freistoss wiederholt werden. Ganz zum Leidwesen von Charlie Austin, der sich nach der Partie auch noch Harts Ausführungen anhören muss. (pre)
Video: youtube/pilotar

video: youtube/Sky Sports

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Traumdebüt von Aubameyang – Shaqiri trifft per Kopf – ManUtd siegt

Xherdan Shaqiri erzielt ein Kopftor. In England. Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen. Der Schweizer Nationalspieler bringt Stoke gegen Bournemouth schon in der 6. Minute völlig freistehend in Führung. Für den Kraftwürfel ist es im 139. Einsatz in den Top-5-Ligen bei bisher 24 Toren sein erster Treffer mit Köpfchen.

Der Treffer reicht aber nicht zum Sieg im Abstiegskampf. Joshua King und Lys Mousset drehen in der zweiten Halbzeit die Partie. Stoke rutscht damit auf einen Abstiegsplatz.

Artikel lesen