Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Siiiiiiiiiii!

Totti der neue Ronaldo? Seinen Ballon-d'Or-Siegesschrei imitiert der Italiener auf jeden Fall schon perfekt

29.01.15, 08:47 29.01.15, 09:31

Spassvogel Francesco Totti hat wieder zugeschlagen! Diesmal imitiert der Roma-Oldie Cristiano Ronaldo mit Dubsmash – ein echter Hingucker! Totti trifft trotz seines fortgeschrittenen Alters von 38 Jahren immer noch regelmässig für seine Römer. Da darf man auch mal einen Seitenhieb gegen den Besten des Fachs austeilen. (twu) video: youtube/gamer gaurav

Einer von Tottis früheren Streichen

Auf dem ersten Teamfoto nach seinem Wechsel zur AS Rom kommt Ashley Cole nicht gut weg. Natürlich ist das auch Schlitzohr Totti aufgefallen – seine Imitation ist der Brüller. video: youtube/david jr.



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wechselt Cristiano Ronaldo tatsächlich zu Juventus Turin? Das spricht dafür, das dagegen

München oder Turin? Hauptsache Italien! Cristiano Ronaldo soll in München den Medizincheck für seinen Wechsel zu Juventus Turin absolviert haben. Unentwegt brodelt die Gerüchteküche. Ein Überblick über Spekulationen, Halbwahrheiten und spärliche Fakten.

Der Wechsel von Superstar Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin soll so gut wie feststehen. Der italienische Meister will offenbar bis zu 350 Millionen Euro in einen Transfer von Weltfussballer Cristiano Ronaldo investieren. Real Madrid soll bereit sein, ihn gehen zu lassen.

Noch ist nichts konkret: Es gibt viele selbsternannte «Insider» und «Experten», die Halbwahrheiten und Gerüchte verbreiten, und wenig bis gar keine Fakten. Wir haben die einzelnen Statements geordnet und Pros und Contras …

Artikel lesen