Sport

Da hat der Goalie geschlafen

Befreiungsschlag landet im Tor: Shorthander von der eigenen blauen Linie aus

30.01.15, 19:52

Die Arizona Coyotes kommen gegen die Toronto Maple Leafs nach fünf Niederlagen endlich wieder zu einem Sieg. Die Wende läutete Oliver Ekman-Larsson dabei kurios ein. Zum Auftakt des dritten Drittels spielt sein Team in Unterzahl. Nach dem Bully landet der Puck beim Verteidiger und er spediert die Scheibe nach vorne. Toronto-Keeper Jonathan Bernier schläft allerdings – der Puck landet zum 1:1 im Tor. «Ich wusste, wir müssen noch 23 Sekunden in Unterzahl agieren, da wollte ich einfach Zeit gewinnen», erklärte Ekman-Larsson nach der Partie, welche sein Team 3:1 gewinnt. nhl.com

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen