Sport

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Wie die Väter, so die Söhne: Maldini und Kluivert Junior sorgen für Furore

01.12.14, 13:36 01.12.14, 14:18

Die AC Milan könnte eine Blutauffrischung gut gebrauchen. Wahrscheinlich hofft der mailändische Nobelklub auf die Frischzellenkur aus dem Hause Maldini. Nach Cesare und Paolo könnte Christian – der Sohn von Paolo und Enkel von Cesare –  in Zukunft für die «Rossoneri» verteidigen.

Wobei der 18-jährige Sprössling auch Tore erzielen kann, so wie beim 7:1-Erfolg des Milan-Nachwuchses gegen Perugia. Gerade mal 60 Sekunden nach seinem Debüt trifft er schon ins Tor. Leider muss Christian Maldini nach 36 Minuten aufgrund muskulärer Probleme schon wieder runter vom Platz.

Video: YouTube/USCalcioItalia

Shane Kluivert, der siebenjährige Sohn der holländischen Stürmerlegende Patrick Kluivert, haut für die Junioren von Ajax Amsterdam einen Freistoss so schön rein, dass er eigentlich in unsere Top 15 der besten Tore am Wochenende gehören würde. (syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen