Sport

Tourleader crasht in Zuschauerin

Bikini-Girl will zeigen, dass sie im Fernsehen ist – darunter leiden muss nicht nur Nibali, sondern auch ihr Handy

25.07.14, 10:06 25.07.14, 14:26

Fans, die sich am Streckenrand nur noch mit ihren Handys beschäftigen, werden bei der Tour de France immer mehr zum Problem. Auf der letzten Bergetappe nach Hautacam hat dies auch Vincenzo Nibali zu spüren bekommen. Als der Tourleader beim Schlussaufstieg angriff und alleine an der Spitze fuhr, stellte sich ihm plötzlich ein Bikini-Girl mit Handy am Ohr in den Weg.

Die junge Frau wollte der Person am anderen Ende der Leitung wohl unbedingt zeigen, dass sie jetzt dann im Fernsehen zu sehen ist. Das hat das Bikini-Girl zwar geschafft, dafür muss sie nun zum Handy-Doktor. Nibali schlug ihr beim Vorbeifahren nämlich das Telefon aus der Hand. Es landete unsanft auf dem harten Asphalt. Mitleid? Fehlanzeige! (pre)
Video: Youtube/GolfCentralDaily

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unsportlicher geht nicht! Hier wird Henrik Kristoffersen mit Schneebällen beworfen

Was für eine Show von Henrik Kristoffersen. Im zweiten Lauf des Nachtslaloms von Schladming zaubert er eine unglaubliche Fahrt in den Stangenwald und nimmt dem Schweizer Daniel Yule 1,74 Sekunden ab. Doch statt zu jubeln, regt sich der Norweger im Ziel tierisch auf. Was ist passiert?

Kristoffersens Gesten im Ziel deuten auf Schneebälle hin und die Verlangsamung bestätigt: Während seiner Fahrt flogen zwei Schneebälle in Richtung des 23-Jährigen. Ein Lausbubenstreich? Kalkuliertes …

Artikel lesen