Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tennis-Geschichte

Die Schweiz im Siegesrausch: Das sind die besten Bilder vom Davis-Cup-Finale

23.11.14, 15:43 23.11.14, 16:51

König Federer hat es vollbracht. Der Tennisgott bringt den ersten Davis-Cup-Titel der Geschichte in die Schweiz. Seine Fans danken es ihm. Aber: Bilder sagen mehr als Worte: 

Die Schweiz gewinnt den Davis Cup



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Es war ein bisschen wie im Fussball» – so erklärt Federer sein vorzeitiges Wimbledon-Aus

Eine 2:0-Satzführung und ein Matchball reichten Roger Federer nicht zum 13. Halbfinaleinzug in Wimbledon. Der Titelverteidiger verlor einen über vierstündigen Krimi gegen Kevin Anderson 6:2, 7:6 (7:5), 5:7, 4:6, 11:13, behielt nach dem Spiel aber die Fassung und analysierte die Niederlage ruhig und sachlich.

Der ungewohnte Court 1 brachte Federer ein ungewohntes und unerwünschtes Resultat. Erst zum fünften Mal – zum zweiten Mal in Wimbledon – verlor er eine Partie, in der er die ersten beiden Sätze gewonnen hatte. «Das sind zu viele, viel zu viele», meinte er auf die Feststellung, dass dies doch sehr selten vorkomme. «Deshalb tun sie extrem weh.» Aber es könnte halt passieren, dass einem ein Match wie Sand durch die Hände gleite.

Weh tut sie auch, weil die Niederlage ziemlich aus heiterem Himmel …

Artikel lesen